Hammerhartes Auftaktprogramm für unsere Mannschaft zum Meisterschaftsstart in der UPC Tirol Liga. Nach zwei Spielen kann man mit einer Niederlage und einem Sieg aber sehr zufrieden sein.

Gleich mit einem Heimspiel Doppelschlag ging´s für unsere Mannschaft in die neue Saison. Das erste Saisonspiel bestritt der SK am Samstag gleich gegen einen der Topfavoriten auf den Meistertitel – SV Telfs. Nach gutem Start in die Partie wurde unseren Jungs gleich aufgezeigt, dass jede Unsicherheit in dieser Liga sofort bestraft wird: 2 Abwehrfehler werden von der sehr starken Telfer Mannschaft sofort bestraft – Halbzeitstand 0:2. In den ersten 10 Minuten nach der Halbzeit hatten wir dann Glück, nicht noch einen dritten Treffer einzufangen, danach wurde unser Team aber deutlich stärker. Als Peter Grander den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielt, ist der SK plötzlich am Drücker: es folgten sehr starke 15 Minuten des SK, der Ausgleich lag irgendwie in der Luft. 10 Minuten vor dem Ende ist es wieder Grander, der eine Freistoßgranate abfeuert. Vielen rissen auf der Tribüne schon die Hände in die Höhe, aber der Telfer Schlussmann pariert sensationell und hält die Führung für die Gäste fest. Am Ende gab´s aus einem Konter noch das 1:3, trotz allem konnte man im Lager der grün/roten mit dem Auftakt zufrieden sein.

Ganz anderes Spiel dann am Feiertag gegen die sehr junge Mannschaft der WSG Wattens Amateure. Die technisch sehr gut ausgebildeten jungen Wilden der WSG trafen auf einen SK, der alles, aber auch wirklich alles in die Waagschale warf, um hier was mit zu nehmen. In Halbzeit 1 entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, mit guten Chancen auf beiden Seiten. Die Führung markierten aber die Gäste aus Wattens: gute Freistoßposition aus 25 Metern, und Florian Galovic zirkelt die Kugel perfekt über die Mauer ins Tor. 0:1 Halbzeitstand. Ähnliches Bild in Halbzeit 2: Unser Team versucht mit unglaublichem Einsatz und Laufarbeit das Kurzpassspiel der WSG zu unterbinden. Das gelingt über weite Strecken, nur an der Chancenauswertung habert es vorerst noch. Am Ende wird der SK für seinen immensen Aufwand aber belohnt: unsere nimmermüde Kampfsau Marco Rapatz setzt sich nach tollem Pass von Rene Deutschmann über rechts durch, legt die Kugel vor dem Wattener Goalie nochmal quer und der eingewechselte Patrick Hager drückt die Kugel über die Linie – 1:1! Damit aber nicht genug: Kurz vor Schluss tankt sich Pati Wurzrainer über links durch, bedient Rapatz perfekt am 11er und der versenkt die Kugel im langen Eck. Danach brechen alle Dämme, der SK feiert seinen ersten Saisonsieg in der neuen Liga!

Fazit: Guter Saisonstart für unser Team! Mit 3 Punkten aus diesen zwei sehr schwierigen Auftaktspielen kann man wirklich sehr zufrieden sein! Unglaublich, welche Laufbereitschaft und welchen Einsatz dieses Team an den Tag legt und trotzdem versucht Fußball zu spielen. Der Weg wird sehr, sehr lang und sehr schwierig, aber die Chance lebt auch für den SK, um in der Liga zu bleiben, so viel steht nach 2 Spielen schon mal fest! Super Jungs!

Bericht: stl